Schulungsinhalt

  • Rechtliche Grundlagen
  • Bedeutung, Verantwortung und Haftung der befähigten Person
  • Aufgaben und Pflichten der befähigten Person
  • Sicherheitsaspekte / Unfallgefahren
  • Sicherheitstechnische Anforderungen von: Rückhaltesystemen, Auffangsystemem, Bandfalldämpfern, mitlaufenden Auffanggeräten (auch inkl. Rettungshub) und Anschlagpunkten für PSA gegen Absturz
  • Die bestimmungsgemäße Benutzung
  • Das Erkennen von Schäden
Dauer: 1, Tag (ca. 7 Std.)
Kosten pro Teilnehmer: 220,00 € zzgl. gesetzl. MwSt.

Pausengetränke und ein Mittagsimbiss sind in unserem Haus inklusive.

Die Ausbildung zur befähigten Person zum Prüfen von PSA gegen Absturz erfolgt nach den TRBS 1203 befähigte Personen und DGUV Grundsatz 312-906. Diese Schulung wird von anerkannten Dozenten durchgeführt.

Für diese Ausbildung ist nachweislich ein Berufsschulabschluss nach BBIG und Berufserfahrung im Umgang mit PSA gegen Absturz erforderlich.

Diese Ausbildung wird optimiert durch umfangreiches, praxisbezogenes Anschauungsmaterial und schließt mit einer theoretischen Prüfung ab. Jeder Teilnehmer erhält Schulungsunterlagen, eine Teilnahmebescheinigung, sowie einen Aufkleber für den Sicherheitspass.

Brauchen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.